Schankmagd

Schankmagd

Die Schankmagd ist im historischen Kostüm in Dresdens altehrwürdigen Gassen anzutreffen. Mit Humor, Esprit und unverwechselbarem sächsischen Charme unterhält sie zahlreiche, teils prominente Gäste der Stadt. So zum Beispiel macht sie Appetit auf sächsische Köstlichkeiten, wie „ä Schälchen Heeßen“ (eine Tasse Kaffee) und ein Stück Eierschecke. Auch weiß sie als Stollenfrau einiges über den Dresdner Christstollen, den Striezelmarkt und den Pflaumentoffel zu berichten.

Die vielfach lizensierte Stadtführerin führt mehrsprachig und begleitet Verkostungen und Programme über sächsische Weine, köstlich gebrautes Bier aus der Region und weiß Geheimnisse rund um einheimische und internationale Käsesorten zu lüften. Da sie den kulinarischen Freuden des Landes sehr verbunden ist, finden sich bei ihr auch die wichtigsten Neuigkeiten rund um die sächsisch-deftige Küche aber vor allem auch den neuesten Klatsch des Hofes. Eine weitere besondere Thematik, über welche die Schankmagd als Magd „Musikunde“ zu berichten weiß, ist so manch Wissenswertes über das musikalische Dresden und die sächsischen Komponisten.